Video unserer L14-blüht-Aktion

Vielen Dank an alle Unterstützer der großen Pflanzaktion. Das Video wird heute um 20:11 auch vom Medienprojektzentrum Offener Kanal Fulda ausgestrahlt.

Die KüfA rollt wieder an ;)! Das Wetter ist super und der Gaskocher möchte endlich draußen genutzt werden :). Es wird einen spontanen Eintopf geben, wenn ihr also zuhause noch Gemüse habt welches verkocht werden kann, dann bringt es doch bitte mit. Wie immer gilt ab 16 Uhr schnippeln ab 18 Uhr stopfen :).

Samstag, 17. Juni 21:00 – 1:00

„When it’s cold. And when it’s dark. The FREEZING MOON can obsess you!“

Besorgt euch ein paar Grablichter und huldigt dem Gehörnten beim MOONSPELL unter der Anleitung von:

Goath – Black Metal
http://goath666.com/

Obscure Infinity – Death metal
https://obscureinfinity.jimdo.com/

I I – Black Metal
https://iievoke.bandcamp.com/album/omnivorous-void

Einlass: 20:00 Beginn: 21:00 Eintritt: 7€

Lab20/20 featuring: Reade Truth +10 kostenlose VIP Tickets!

( English Text Below )

Ihr möchtet VIP Gäste für unser Special ab 20.00 Uhr sein?

( Gast Künstler Interview, Meet & Greet, Willkommens Drink und anschliessend freien Eintritt zur Party um 22 Uhr ).

Wir haben für euch 10 kostenlose VIP Tickets im Marleen Records in Fulda hinterlegt! ( Maximum 2 Tickets pro Person / Anfrage ).

Electronic Musik, Video, Visuals, und Interviewplattform mit klaren Fokus auf dem Facettenreichtum des Underground und dessen Künstlern.

LAB20/20 Event Info

Viel Glück und bis bald!

LAB20/20 Facebook • Twitter • Youtube

Would you like to be a VIP guest for our special at 8pm? ( guest artist interview, meet & greet, welcome drink and free entry to the following party  10pm ).

We have 10 free VIP tickets at Marleen Records ( Max. 2 tickets per-person / request ) for you.

Electronic music, video, visuals and interviews with a clear focus on the many shades of the underground and its artists.

LAB20/20 Event Info

Good luck and cu soon!

 

LAB20/20 Facebook • Twitter • Youtube

 

 

 

 

Juni

Juli

Die letzte Sau

Die Kommune

Agnes

Ghostland

Benda Bilili!

Die andere Seite der Hoffnung

Die Überglücklichen

Jacques – Entdecker der Ozeane

InnSaei

Moonlight

The Rock´n Roll Rampage geht in die 4. Runde. Dieses Mal gehts mehr in Richtung Punk mit den folgenden Bands:

THE EARWIX aus Marburg: A bunch of 5 crazy, beer-driven Punk Rockers celebrating the great powers of ROCK N ROLL! – mehr muss eigentlich nicht gesagt werden.

Damage – Vintage Hard Rock aus Frankfurt: You’ll find us where the action is!

H-Bomb Holiday Camp – Punkrock aus Köln: Die Jungs beehren uns das zweite Mal im Panama. Mal schauen, ob wir auch dieses mal etwas Haut zu sehen bekommen! 😉

Einlass ist um 20 Uhr / Beginn um 21 Uhr.

Also freut euch auf kühles Dosenbier bei guter Musik!

Fulda, den 15. Mai 2017

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Wingenfeld,

nach unserem letzten Gespräch im November 2016, bei dem auch Stadtbaurat Daniel Schreiner und Bürgermeister Dag Wehner zugegen waren, sind wir mit Ihrer Zusage auseinandergegangen, uns unmittelbar nach Jahreswechsel zu einem erweiterten Gesprächskreis inklusive Investor Christopher Burg, Wolfram Latsch von der AWO Fulda und Christian Schmitt vom Jugendwerk der AWO Nordhessen zusammen zu finden, um die möglichen Zukunftsperspektiven an der Langebrückenstrasse 14 zu erörtern. Wir sind nach bekannt werden des Verkaufes mit dem Impuls an Sie herangetreten, eine mittelgroße Stadt und zugleich das Oberzentrum der Region müsse ein eklatantes Interesse am Bestand einer aktiven und lebendigen Soziokultur haben. Wir als Sprecher der Bürger*innen-Initiative L14 sind auf offene Aussagen von Ihnen gestoßen, in denen Sie die Wichtigkeit nachhaltiger engagierter Angebote gerade auch in einer sich verändernden, zunehmend studentisch geprägten Stadt betont haben. Nach den intensiven Gesprächen mit Ihnen und Herrn Burg, einen möglichen Rückkauf eines Teilstückes des Areals durch die Stadt Fulda nicht auszuschließen, haben wir uns auch im Rahmen der Lenkungsgruppe zum Stadtumbau West als anerkannter Gesprächspartner auf Augenhöhe gesehen. Spätestens mit der schriftlichen Beantwortung einer Anfrage nach der Stadtverordnetenversammlung vom 24. Januar 2017 durch Herrn Schreiner, die Stadt sehe das Vorderhaus als „Ausweich- oder Dauerquartier für einen Teil der Einrichtungen“ haben Sie hier bewusst Hoffnungen geschürt.

Nach den neuesten Erkenntnissen hat das Schiff in dieser Fahrtrichtung allerdings erhebliche Schlagseite erlitten. Obwohl wir Sie mehrfach seit Jahresbeginn an den von Ihnen angekündigten Gesprächskreis erinnerten, haben wir bis heute keinerlei Reaktion erhalten. Die Auslassung jeglicher Information und Ansprechbarkeit in dieser Thematik ist nicht durch die zwischenzeitliche Mietvertragsverlängerung bis Ende Juni 2017 zu entschuldigen. Nach wie vor sehen wir eine Existenzbedrohung der über 20 Initiativen am Standort.

Auch irritieren uns die von Ihnen wie auch von Herrn Burg getroffenen Aussagen über den Status der Kauf- und Bauverhandlungen zutiefst. So wurde in der Lenkungsgruppe durch den Besuch Herrn Martin Geisendörfers in der vergangenen Woche persönlich mitgeteilt, dass noch in diesem Jahr der Lückenschluss durch Bauvorhaben an der Langebrückenstrasse im Bereich der Garagen erfolgen und weitere Bauvorhaben im Frühjahr 2018 umgesetzt werden sollen. Zudem erhielten wir die direkte Information, dass der Eigentumswechsel vollzogen ist, es aber bis zum 30. Juni 2017 eine vertragliche Rücktrittsoption zwischen dem jetzigen Eigner des Grundstückes und den Investoren Burg & Geisendörfer vom Kauf gibt. Die bisherigen Aussagen sowohl von Ihnen als auch von Herrn Burg, die Grundbucheintragung stünde aus unbekannten Gründen noch aus, damit sei ursprünglich bis Ende 2016 zu rechnen gewesen und bis jetzt, fünf Monate später, noch immer nicht erfolgt, stehen schlagartig in gänzlich anderem Licht dar. Der gegenwärtige und Ihnen sicherlich seit geraumer Zeit bekannte Sachstand widerspricht in höchstem Maße den von Ihnen getroffenen Aussagen gegenüber uns, gegenüber der interessierten Öffentlichkeit und nach Protokollierung der jüngsten Stadtverordnetenversammlung vom 8. Mai 2017 auch gegenüber allen Abgeordneten im Stadtparlament jeglicher Parteicouleur.

Dass die vielfältigen Angebote aller Initiativen sowie dem Jugendwerk der AWO Nordhessen seit Bekanntgabe des Verkaufes nicht zuletzt durch die Berichterstattung immensen Zulauf bekommen haben, die bisherigen Besucherzahlen bei Veranstaltungen inzwischen weit übertroffen werden und ein äußerst reges Interesse von weiten Teilen der Bevölkerung auch außerhalb unseres „Dunstkreises“ besteht, ist nicht erst seit dem viel beachteten und gut besuchten Hoffest im September 2016 zu vermerken. Auch die große Teilnahme an der Bepflanzung von Innenhof und „Vonderau Park“ im Rahmen unseres „L14 blüht!“-Angebotes am letzten Aprilwochenende und die zahlreichen Gespräche mit interessierten Besuchern aller Bevölkerungsschichten seit August 2016 zeigen uns, dass der Bedarf an von uns vorgehaltenen identitätsstiftenden Angeboten in der Stadt permanent steigt und die Zukunft des Areals das öffentliche Interesse erreicht hat. So sehen wir die Bepflanzung nicht rein symbolischer Natur, sondern werden durch diese und folgende Veranstaltungen unsere Wurzeln tiefer in den Boden der Langebrückenstrasse graben. Durch diese Entwicklungen sehen wir uns nun darin bestärkt, weiter für den Verbleib aller Initiativen in der L14 einzutreten mit der Losung: Wir bleiben alle!

Wir fordern Sie mit diesem Offenen Brief dazu auf, den Gesprächsfaden mit uns wieder aufzunehmen und die Karten über die möglichen Zukunftsperspektiven in der L14 auf den Tisch zu legen. Wir stehen für die weiteren Planungen, auch nach über 20jähriger Tradition ein nachhaltiges und für die städtischen Finanzen äußerst kostengünstiges Angebot an diesem Standort vorhalten zu können, gerne bereit. Bauen Sie, Herr Dr. Wingenfeld, verloren gegangenes Vertrauen wieder auf.

Mit freundlichen Grüßen

Axel Braun, Elvira Schulenberg, Matthias Söhlke
Sprecher der Bürger*innen-Initiative L14

Hallo liebe Erneuer:Bar- Freunde!
Wir brauchen Unterstützung! Sprecht uns einfach während der Öffnungszeiten an. Gerne könnt ihr auch eine E-Mail schicken oder uns telefonisch erreichen, wenn ihr Teil unseres Teams werden wollt. Der Beitrag darf sehr gern geteilt werden.
Falls ihr an den regulären Öffnungszeiten keine Zeit habt, dann könnt ihr uns an den Hochschultagen nächstes Wochenende besuchen.
Bis dahin ein schönes und erholsames Wochenende!

BI L14 eröffnet Vonderau-Park

Pressemitteilung
BI L14 eröffnet Vonderau-Park

Fulda, 20. April 2017

(pm) Fulda – Nach erfolgreichem Osterputz auf dem Gelände der Langebrückenstrasse 14 hat die „Bürger*innen-Initiative L 14“ (BI L14) den Garten des ehemaligen Fabrikgeländes weitgehend saniert und ihn zu Ehren des Fuldaer Heimatforschers Joseph Vonderau benannt. Vonderau (1863 – 1951) führte seine frühen Grabungen genau in diesem Gartenabschnitt durch. Zahlreiche archäologische Funde belegen an dieser Stelle eine frühe Besiedelung Fuldas lange vor der Klostergründung. Nachdem der romantische Garten über die Jahre verwilderte und nun, ebenso wie weite Teile des Areals zwischen der Langebrückenstrasse und der Weimarer Strasse, vom Abriss bedroht ist, haben Mitglieder der rund zwanzig in der BI L14 vertretenen Initiativen aufgeräumt. Die „Grüne Lunge“ der L14 wird an der Pflanzungsaktion „L14 blüht“ im Innenhof am 29. und 30. April 2017 offiziell eröffnet und trägt fortan die Bezeichnung „Vonderau-Park“.
Axel Braun, Elvira Schulenberg, Matthias Söhlke
– Sprecher der BI L14

Das L14 putzt sich raus am 15. April… 2 Wochen vor der Beplanzungsaktion treffen wir uns im Hof und räumen auf und bereiten alles vor, denn…

…L14 soll blühen!!!

Wir bleiben alle und machen den Hofs schön – mit eurer Hilfe!

29. und 30. April 2017

im Hof der Langfebrückenstraße 14 | Fulda

Ab 10 Uhr – mit offenem Ende

Dafür ist gesorgt:

  • haufenweise Pflanzenerde
  • Paletten, Kisten, Kübel, Töpfe, Folien
  • alles was man machen kann
  • Essen vom Foodsharing und der „Küche für Alle“
  • Kaffee und frischer Minztee

Das könnt ihr noch mitbringen:

  • Kisten, Kübel, Töpfe, Gartenwerkzeuge, Deko
  • Gemüse und Zierpflanzen aller Art
  • gute Laune, Tatkraft, Freunde, Familie
  • und die Nachbar*innen

Hochbeete bauen, Gefäße befüllen, Erde schaufeln, Flies verlegen, Reifen bemalen, Paletten sägen, Kisten schrauben, Minztee trinken, Samen streuen, Wassertonnen richten, Pflanzen setzen, Gartendeko basteln, veganes Essen genießen, buddeln, basteln, begrünen von und für Groß und Klein… Wir machen den Hof in der L14 schön und setzen mit Euch ein Zeichen:

Wir bleiben alle!

Seit mehreren Monaten setzen wir uns dafür ein, dass die vielfältigen Initiativen und Projekte auch nach dem Verkauf am Standort Langebrückenstraße 14 in Fulda bleiben können. Seitdem haben wir Unterschriften gesammelt, eine Parade auf dem Universitätsplatz abgehalten, eine Skizze erarbeitet und öffentlich vorgestellt, ein Hoffest veranstaltet und in intensivem Austausch mit der Bevölkerung, den obersten Vertretern der Stadt Fulda und den neuen Investoren für den Erhalt der Projektvielfalt hingearbeitet. Da in zwei Monaten die bestehenden Mietverträge auslaufen und es bislang nur wohlmeinende Bekundungen von allen Seiten, aber noch immer keine greifbare Zukunftsperspektive für die Initiativen am Standort gibt, haben wir beschlossen zu handeln und den Hof zur grünen, urbanen Landschaft zu verwandeln. Ganz nach dem Motto, das uns alle seit Jahren begleitet: Do it yourself!

Neben dem Verbleib der Initiativen in den Gebäuden der Langebrückenstraße 14 ist der Erhalt des Hofes unser zentrales Anliegen. Deshalb werden wir aktiv! Und was eignet sich da besser, als weiter Wurzeln zu schlagen. Kommt vorbei, macht mit, greift uns unter die Arme und gestaltet mit uns zusammen den Innenhof der L14!

Am Wochenende des 29. und 30. April sind wir ab 10 Uhr da, haben für alle Basics gesorgt und freuen uns auf Euch und Eure Familien und Freunde. Und bringt mit, was Ihr übrig habt. Versorgt werden wir von den Projekten Foodsharing und Küche für Alle.

 

Seite 1 von 3123

Café Panama Fulda

Impressum

Copyright © 2017. All Rights Reserved.