Pipeburn Vol. 1 – Bone Man / Phiasco / Crimson Oak

Wann:
7. Januar 2017 um 20:00 – 8. Januar 2017 um 2:00
2017-01-07T20:00:00+01:00
2017-01-08T02:00:00+01:00
Wo:
Café Panama
Langebrückenstraße 14
36037 Fulda
Deutschland
Preis:
7€
Kontakt:
Café Panama Concerts

pipeburnEintritt: 7€ | Einlass: 20:00 Uhr

Bone Man (Kiel) – Fuzz Grunge Psych
http://bonemankiel.bandcamp.com/

BONE MAN haben sich seit geraumer Zeit mit ihrer gärenden Mischung aus schwerem psychedelischen Grunge-Rock, trommelfellzerstörenden Gitarrenattacken, verkappten Folkelementen und einer obskuren Form von “pissed-off pop” international einen Namen gemacht.
Diverse Tonträgerveröffentlichungen, Auftritte auf dem Freak Valley oder dem Woodstock Forever, exzessives Touren durch Dänemark, Schweden, Norwegen und Italien sowie diverse Supportshows für etwa Uncle Acid And The Deadbeats oder The Midnight Ghost Train (um nur mal zwei Namen zu nennen) zeigen, das sich nicht nur auf Platte der Sound ins Ohr fräst: die Band weiß durch einen vielschichtigen, brachialen Sound zu bestechen und ihre ekstatischen Liveshows sind von unvorhersehbaren Ereignissen bestimmt.

Phiasco (Köln) – Stoner Rock
http://phiasco.bandcamp.com/

Der Sound des Köllefornischen Stoner-Rock-Vierers PHIASCO gräbt sich mit pflügenden Bässen, peitschenden Rhythmen und vor Fuzz stampfenden Gitarren durch die Äcker Deutschlands und beschert seither eine reiche Ernte an Auftritten mit beispielsweise Valley of the Sun, 1000 Mods, Planet of Zeus sowie weiteren großen Acts der Stonerszene.
Das musikalische Saatgut der aktuellesten Platte “Vieh” ist grob gegärbter Rock und reicht zurück bis in die goldenen Garben der 70er. Stilistisch teilen sie sich den bigmuffigen Stall mit den Truckfighters, Red Fang, Dozer oder Sloburn und legen stündlich an purer Fatness zu, weil sie den anderen Bands das Futter wegfressen.

Crimson Oak (Fulda) – Heavy Stoner Blues
http://crimsonoak.bandcamp.com/

Ihre schwere, blauschimmernde Axt haben die fünf Fuldaer Holzfäller zum ersten Mal im Frühjahr 2016 bei uns im Café Panama geschwungen und daraufhin gleich die komplette Stadt mitgerodet. Wenig später wich der Wald des Burg Herzberg Festivals einer Schneise von Staub und Kettensägenfett.
In ihrer kurzen Bandgeschichte und mit schon 2 Sägeblätter-EPs im Flanellhemd legen CRIMSON OAK ein Tempo vor, was einem Waldbrand gleichkommt – und dieser kokelt sich unaufhaltsam durch glühende Gitarrensaiten und Laubsägen-Stimmbänder, bis er in einem bluesigen Heavy-Rock-Rauch erlischt , der noch Tage später über den Aschebergen und die benachbarten Wälder weht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Café Panama Fulda

Impressum

Copyright © 2018. All Rights Reserved.